Kreatinin (Blutwert KREA / CREA) vermindert / zu niedrig

Kreatinin (Blutwert KREA / CREA) vermindert / zu niedrig

Wenn der Kreatinin-Laborwert (Abk. Krea oder Crea) vermindert bzw. zu niedrig ist, ist mit der Niere alles in Ordnung. Es liegt jedoch der Verdacht nahe, dass mit den Muskeln etwas nicht stimmt. Denkbar ist ist eine Muskelerkrankung, z.B. der unkontrollierte Abbau von Muskelzellen, z.B. Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), prominentestes Beispiel: der Physiker Stephen Hawking. Möglich ist jedoch auch ein krankhaftes Untergewicht mit entsprechendem Muskelabbau.

Nicht selten geht auch eine Zuckerkrankheit (Diabetes Typ 1) mit geringeren Kreatininwerten einher.

Völlig normal ist eine Kreatinin-Verminderung während der Schwangerschaft.

Kreatinin Erklärung
Kreatinin Erklärung: Aus den Muskeln übers Blut in die Niere und in den Harn

Kreatinin im Blutserum Normalwerte

Bei den Kreatinin-Normalwerten ist zu bedenken, dass der Referenzbereich von Alter, Gewicht und Muskelmasse abhängt. In der folgenden Tabelle sind die Werte für normale Erwachsene bis 50 Jahre angegeben. Bei Kindern und Jugendlichen ist der Wertebereich niedriger, bei älteren Menschen etwas höher. Auch bei Sportlern, insbesondere Bodybuildern, mit vielen Muskeln können höhere Werte noch im Normalbereich liegen.

Die übliche Maßeinheit für Kreatinin im Blut(-serum) ist mg/dl (Milligramm pro Deziliter). In manchen Laborbefunden wird der Wert auch in µmol/l (Mikromol pro Liter) angegeben.

Abk. Beschreibung Männer Frauen
KREA Kreatinin (im Blutserum) 0,8 bis 1,3 mg/dl
(ca. 70 bis 115 μmol/l)
0,7 bis 1,1 mg/dl
(ca. 60 bis 100 μmol/l)

Bitte beachten Sie, dass die Normalwerte in Ihrem Laborbefund abweichend sein können. Entscheidend ist immer der Referenzwert des Labors.

Was ist Kreatinin?

Kreatinin ist ein Abbauprodukt des Kreatins, das in den Muskelzellen der Energiegewinnung dient. Über das Blut gelangt Kreatinin in die Niere, wo es herausgefiltert und mit dem Harn ausgeschieden wird. Wenn der Blutwert Kreatinin (Abk. KREA oder auch en. Creatinin, Abk. Crea) erhöht bzw. zu hoch ist, deutet vieles auf eine Funktionsstörung in der Niere hin. Crea gehört zu den Nierenwerten. Kreatinin kann sowohl im Blut als auch im Harn gemessen werden.

Kreatinin-Abbau in der Niere
Kreatinin-Abbau in der Niere

Wodurch entsteht Kreatinin?

In fast allen Skelettmuskeln wird Kreatin (nicht Kreatinin!) als Energiereserve aufgebaut und gespeichert. Dieser Stoff kann in Energie (ATP -> ADP) für Bewegungen (Muskelkontraktion) umgewandelt werden. Dabei wird Kreatinin freigesetzt.

Da das Abbauprodukt Kreatinin keine weitere Funktion im Körper hat, muss es ausgeschieden werden. Dafür wird es in den Muskeln zunächst ins Blut abgegeben, wodurch es im Kreislauf bis in die Niere gelangt.

Nephron - Funktioneinheit der Niere
Nephron - Funktioneinheit der Niere (Nierenkörperchen = Glomeruli)

In der Niere befinden sich zahlreiche Nierenkörperchen, sog. Glomeruli (Einzahl: Glomerulus). In ihnen wird das Blut gefiltert. Der dabei entstehende Harn enthält allerdings noch viele Substanzen, die der Körper benötigt (z.B. Elektrolyte). Diese werden dann anschließend in den Nierenkanälchen (Tubuli) wieder in die Blutbahn zurückgeführt (resorbiert) - sofern sie wichtig sind. Kreatinin ist nicht wichtig bzw. sogar überflüssig. Es gelangt somit in den Harn (harnpflichtig).

Weitere Nierenwerte

Neben Kreatinin gibt es weitere Substanzen, die in ähnlicher Weise Rückschlüsse auf die Funktionsweise der Niere erlauben. Dazu gehören:

Nierenwerte
Abk. Beschreibung Normwerte
Männer
Normwerte
Frauen
Siehe auch
KREA Kreatinin (im Blutserum) 0,8 bis 1,3 mg/dl 0,7 bis 1,1 mg/dl zu hoch
zu niedrig
  Kreatinin (24h-Sammelurin) 40 bis 260 mg/dl 30 bis 220 mg/dl  
  Kreatinin-Clearance 100 bis 130 ml/min. 80 bis 120 ml/min. zu hoch
zu niedrig
  Harnstoff 17 bis 43 mg/dl 15 bis 40 mg/dl zu hoch
zu niedrig
HS Harnsäure bis 7,0 mg/dl bis 6,0 mg/dl zu hoch
zu niedrig
CysC Cystatin C 0,53 bis 0,95 mg/l 0,53 bis 0,95 mg/l zu hoch
zu niedrig
Nierenwerte
Abk. Beschreibung Normwerte
Männer
Normwerte
Frauen
KREA Kreatinin (im Blutserum) 0,8 - 1,3 mg/dl 0,7 - 1,1 mg/dl
  Kreatinin (24h-Sammelurin) 40 - 260 mg/dl 30 - 220 mg/dl
  Kreatinin-Clearance 100 - 130 ml/min. 80 - 120 ml/min.
  Harnstoff 17 - 43 mg/dl 15 - 40 mg/dl
HS Harnsäure < 7,0 mg/dl < 6,0 mg/dl
CysC Cystatin C 0,53 - 0,95 mg/l 0,53 - 0,95 mg/l

Autoren

Martin Mißfeldt

Martin Mißfeldt ist Experte für die Vermittlung von wissenschaftlichen Inhalten. Er "übersetzt" seit über 20 Jahren komplexe Zusammenhänge in die einfache Sprache der breiten Masse. Sein Studium der bildenden Kunst (Universität der Künste Berlin) ermöglicht es ihm, komplizierte Inhalte auch als Grafiken zu veranschaulichen. Mehr siehe Impressum.

Martin Mißfeldt

Dr. med Sönke Mißfeldt übernimmt die fachliche Prüfung der Inhalte dieser Website. Er ist seit über 40 Jahren praktizierender Internist. Von 1976 bis 2018 war er Hausarzt in seiner Praxis in Itzehoe (Schleswig-Holstein). Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung kennt er die Fragen und Sorgen, die Patienten beschäftigen.

Weiterlesen

Kreatinin (Blutwert KREA / CREA) vermindert / zu niedrig
Kreatinin (Blutwert KREA / CREA) vermindert / zu niedrig
Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung.
Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.