Cystatin C (Blutwert CysC) vermindert / zu niedrig

Cystatin C (Blutwert CysC) vermindert / zu niedrig

Falls der CysC-Wert (Cystatin C) im Laborbefund deutlich vermindert oder zu niedrig sein sollte, deutet das eher auf einen Messfehler oder die Einnahme bestimmter Medikamente hin als dass eine eingeschränkte Nierenfunktion daraus abgeleitet werden könnte.

Bei einem verminderten Wert funktioniert der Abbau von Cystatin C in der Niere offenbar reibungslos. Das Problem läge eher bei der Entstehung - dann hätte es eher eine genetische Ursache. Da CysC in nahezu allen Körperzellen entsteht, lässt sich die Ursache schwerlich erkennen. Stattdessen müssten weitere Blutwerte oder Diagnose-Methoden herangezogen werden.

Cystatin C Abbau in der Niere
Cystatin C Abbau in der Niere

Natürliche Veränderungen der CysC-Konzentration

Bei Neugeborenen und Kleinkindern ist die Niere noch nicht voll funktionsfähig, daher sind die Cystatin-Werte bei ihnen noch höher. Innerhalb des ersten Lebensjahres normalisiert sich dann der Wert, der bis ins mittlere Erwachsenenalter weitgehend konstant bleibt. Mit zunehmendem Alter sinkt jedoch die Filtrationsrate der Niere, so dass die Cystatin-C-Konzentration im Blutserum dann wieder langsam ansteigt (meist so etwa ab 50 Jahre).

Ein zu niedrieger CysC-Spiegel ist in diesem Ablauf nicht bekannt.

Cystatin C Abbau in der Niere
Cystatin C Abbau in der Niere:
Herausgefiltert in den Nierenkörperchen, Abbau im Nierenkanälchen (Tubulus)

Medikamente (?)

Bekannt ist, dass die Einnahme von Cyclosporin A zu einer Senkung des Cystatin C-Spiegels führt.

Eine zu geringe CysC-Konzentration hat nach heute dokumentiertem Forschungsstand keine klinische Relevanz.

Beim einem Erwachsenen mit normalem Körpergewicht fließen pro Tag rund 1800 Liter Blut durch die Nieren. Dort werden in den Nierenkörperchen (rund 1 Mio pro Niere) alle kleinen Substanzen aus dem Blut herausgefiltert - z.B. Cystatin C, Kreatinin, Harnstoff und Harnsäure. In den anschließenden Nierenkanälchen werden die für den Organismus wichtigen Substanzen wieder ins Blut zurückgeführt. Allerdings nicht Cystatin C - das wird dort abgebaut. CysC gelangt also (normalerweise) nicht in den Harn.

Nierenkörperchen und Nierenkanälchen
Nierenkörperchen und Nierenkanälchen: "Waschmaschine der Niere"

Wenn dieser Prozess nicht richtig funktioniert, sammeln sich all diese Substanzen im Blut - sie erscheinen dann als erhöhte Werte im Laborbefund.

Nierenwerte Übersicht (Tabelle)

Die folgende Tabelle zeigt die normalen Nierenwerte für Erwachsene (*Hinweis: die Werte bei Kindern/Jugendlichen, Schwangeren und älteren Menschen können abweichen). Die Einheit "mg/dl" steht für "Milligramm pro Deziliter (Blut); "ml/min" steht für "Milliliter pro Minute":

Abk. Beschreibung Normwerte
Männer
Normwerte
Frauen
Siehe auch
KREA Kreatinin (im Blutserum) 0,8 bis 1,3 mg/dl 0,7 bis 1,1 mg/dl zu hoch
zu niedrig
  Kreatinin (24h-Sammelurin) 40 bis 260 mg/dl 30 bis 220 mg/dl  
  Kreatinin-Clearance 100 bis 130 ml/min. 80 bis 120 ml/min. zu hoch
zu niedrig
  Harnstoff 17 bis 43 mg/dl 15 bis 40 mg/dl zu hoch
zu niedrig
HS Harnsäure bis 7,0 mg/dl bis 6,0 mg/dl zu hoch
zu niedrig
CysC Cystatin C 0,53 bis 0,95 mg/l 0,53 bis 0,95 mg/l zu hoch
zu niedrig

Bitte beachten Sie, dass die Normalwerte in Ihrem Laborbefund abweichend sein können. Entscheidend ist immer der Referenzwert des Labors.

Ressourcen/Weiterlesen

Cystatin C (Blutwert CysC) vermindert / zu niedrig
Cystatin C (Blutwert CysC) vermindert / zu niedrig
Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.