Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Blutwert ALAT (ALT) - GPT

ALAT Laborwert

Der Laborwert ALAT (oder ALT, veraltet GPT) gehört zu den Leberwerten. Er wird im Blutserum untersucht, um abzuklären, ob eine Erkrankung der Leber oder der Gallenwege vorliegen könnte. ALAT gilt als der einzige "echte Leberwert", weil die Alanin-Aminotransferase fast ausschließlich in den Leberzellen vorkommt (die Konzentration ist hier ca. 10 mal höher als in Muskel- oder Herzmuskelzellen).

Alanin-Aminotransferase
Alanin-Aminotransferase (ALAT)

Alanin-Aminotransferase (ALAT, ALT) ist ein Enzym, das aus 495 Aminosäuren besteht (sog. Protein). Diese Kette bildet eine komplizierte räumliche Struktur, in deren Zentrum sich ein aktiver Bereich befindet (Schlüssel-Schloss-Prinzip eines Enzyms).

Dieser aktive Bereich spielt im Glucose-Alanin-Zyklus eine wichtige Rolle. In den Muskeln entsteht durch Bewegung Alanin (eine Verbindung aus überschüssigem Stickstoff und Pyruvat). Alanin wird ins Blut abgegeben und gelangt so in die Leber.

Genau hier kommt das Enzym ALAT ins Spiel: in den Leberzellen spaltet ALAT das Alanin wieder in seine Bestandteile Stickstoff und Pyruvat. Bio-chemisch formuliert: ALAT katalysiert die Reaktion L-Alanin + α-Ketoglutarat = Pyruvat + L-Glutamat.

Die veraltete Bezeichnung von Alanin-Aminotransferase (ALAT) lautet daher auch

Das Enzym benötigt für seine Funktion das Coenzym Pyridoxalphosphat (ein Derivat des Vitamin B6). Das überschüssige Pyruvat wird durch ALAT für die Gluconeogenese aufbereitet, der überschüssige Stickstoff wird über den Harnstoffzyklus ausgeschieden.

ALAT Normalwerte

Der ALAT-Wert im Blutserum sollte ...

Normalerweise sollte eigentlich gar kein ALAT im Blut vorhanden sein - weil es dort gar nicht benötigt wird, sondern (fast) nur in den Leberzellen. Allerdings befinden sich - quasi ausversehen - immer ein paar Einheiten im Blut. Bis zu den genannten Normalwerten ist das auch kein Problem.

Aufbau der Leber
Aufbau der Leber

Wenn allerdings eine Erkrankung der Leber vorliegt, werden häufig Leberzellen gestört oder gar zerstört. Das führt dazu, dass vermehrt ALAT ins Blut ausgeschwemmt wird. Erhöhte ALAT-Werte deuten praktisch immer auf eine Lebererkrankung hin.

ALAT Laborwert erhöht / zu hoch

ASAT zu hoch

Wenn der ALAT-Wert bei Frauen über 35 U/l bzw. bei Männern über 50 U/l liegt, gilt er als erhöht.

Leichte Erhöhungen (bis ca. 300 U/l) findet man bei ...

Stärkere Erhöhungen (ab etwa 500 U/l) findet man bei ...

Bei einer akuten Hepatitis kann die ALAT auf über 5000 U/l ansteigen. Außerdem tritt eine kurzfristige Erhöhung beim Myokardinfarkt auf.

Allerdings zeigt ein erhöhter Wert noch nicht an, was die konkrete Ursache ist. Eine Ärztin oder ein Arzt wird daher immer auch weitere Blutwerte betrachten (möglicherweise nicht alle, aber mind. einige davon):

Abk. Beschreibung Normwerte
Männer
Normwerte
Frauen
Siehe auch
ALAT (=GPT) Alanin-Aminotransferase bis 50 U/l bis 35 U/l zu hoch
zu niedrig
ASAT (=GOT) Aspartat-Aminotransferase bis 50 U/l bis 35 U/l zu hoch
zu niedrig
AP Alkalische Phosphatase 40 - 129 U/l 35 - 104 U/l zu hoch
zu niedrig
GLDH Glutamatdehydrogenase bis 7,0 U/l bis 5,0 U/l zu hoch
zu niedrig
GGT, γ-GT Gamma-Glutamyl-Transferase bis 60 U/l bis 42 U/l zu hoch
zu niedrig
tBil Gesamt-Bilirubin bis 1,2 mg/dl
(20,5 µmol/l)
bis 1,2 mg/dl
(20,5 µmol/l)
zu hoch
zu niedrig
dBil Direktes (konjugiertes) Bilirubin bis 0,2 mg/dl
(3,4 µmol/l)
bis 0,2 mg/dl
(3,4 µmol/l)
zu hoch
zu niedrig
iBil Indirektes (unkonjugiertes) Bilirubin bis 1,0 mg/dl
(17,1 µmol/l)
bis 1,0 mg/dl
(17,1 µmol/l)
zu hoch
zu niedrig
ChE Cholinesterase 5,3 - 12,9 kU/l 4,3 - 11,3 kU/l zu hoch
zu niedrig
QUICK Quick-Wert 70 - 120% 70 - 120% zu hoch
zu niedrig

Bitte beachten Sie, dass die Normalwerte in Ihrem Laborbefund abweichend sein können. Entscheidend ist immer der Referenzwert des Labors.

ALAT zu niedrig (?)

ASAT zu niedrig

Im Normalfall kommt ALAT fast nur in den Leberzellen vor (genau genommen auch in den Muskel und Herzmuskelzellen, aber in den Leberzellen in zehnfach höherer Konzentration). Überspitzt formuliert: Alanin-Aminotransferase hat nichts im Blut verloren. Daher kann der ALAT-Wert gar nicht zu niedrig sein. Wenn im Blut nichts nachgeweisen werden kann, hat das nichts mit einem ALAT-Mangel zu tun.

Da es allerdings immer mal wieder - quasi aus Versehen - vorkommt, dass hier oder da mal die eine oder andere ALAT-Einheit ins Blut gelangt. Daher sind bis zu 35 U/l (Frauen) bzw. 50 U/l (Männer) noch völlig normal.

ALAT Laborwert
ALAT Laborwert (früher GPT)

Ressourcen / Weiterlesen