Laborwerte A-Z:

Antigenpräsentierende Zelle

Als antigenpräsentierende Zellen bezeichnet man einige Zellarten des Immunsystems, die darauf spezialisiert sind, bestimmte Substanzen auf ihrer Oberfläche zu bilden (sog. Antigene). Diese Antigene werden durch schädliche oder körperfremde Stoffe hervorgerufen (sog. Antikörper). Die antigenpräsentierende Zellen zeigen (präsentieren) den anderen Zellen des Immunsystems also, welche Zellen genau bekämpft werden müssen. Dazu gehören

Das Besondere an den antigenpräsentierenden Zellen, dass sie eine Vielzahl potentieller Antigene präsentieren können (sog. MHC II). Andere Zellen (fast alle im Organismus) können nur jeweils ein Antigen bereitstellen (MHC I) - dieses wird genau dann aktiviert, wenn die Zelle krank ist (Infektion, Tumor, etc.). Dann wird diese Zelle vom Immunsystem "entsorgt".

Antigenpräsentierende Zelle
Antigenpräsentierende Zelle

Ressourcen / Weiterlesen

*Hinweis: Beim Klick auf einen Partnerlink öffnet sich die Amazon-Detailseite. Dabei wird in der URL ein Codeschnipsel "blutwert-21" angehängt. Falls Sie nun etwas kaufen, erhält der Betreiber dieser Website eine "Vermittlungsprovision". Der Preis ist identisch. Sie unterstützen damit den weiteren Aufbau dieser Website.

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, nutzt Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung, um das Angebot wirtschaftlich zu betreiben und weiter zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Datenschutzhinweise.

Ok, einverstanden