Laborwerte A-Z:

Transcortin, CBG

Transcortin CBG

Transcortin, Abk. CBG von engl. Corticosteroid binding globulin, ist ein Protein des Blutplasma, das zur Gruppe der Globuline (genauer: α1-Globuline) gehört. Seine Hauptaufgabe ist die Speicherung und der Transport von Glukokortikoiden und Progesteron im Blut. Das Präfix "trans" deutet immer darauf hin, dass die Substanz etwas "überträgt" bzw. "überbringt" - in diesem Fall "cortin" bzw. Cortisol (Sexualhormon).

Transcortin Blutwert

Transcortin wird - wie fast alle Plasmaproteine - in der Leber hergestellt (synthetisiert). Bei Schädigungen der Leberzellen (z.B. bei einer Leberzirrhose oder Hepatitis, Leberentzündung) wird entsprechend weniger ins Blut ausgeschüttet. Der Wert kann also als Blutwert bei einer Leber-Diagnose helfen (siehe Leberwerte).

Die normale Konzentration im Blutserum beträgt etwa 37 mg/l (Milligramm pro Liter), kann sich aber in der Schwangerschaft oder nach Einnahme von Ovulationshemmern (homonelles Verhütungsmittel, Antibabypille) verdoppeln.

Die Produktion wird durch das Hormon Östrogen reguliert. Etwa 75% des Cortisols (Steroidhormon der Nebennierenrinde) im Blutkreislauf sind an Transcortin gebunden. Ob Transcortin darüber hinaus noch eine biologische Wirkung hat, ist (bislang) unklar.

Weiterführende Links

Transcortin CBG
Transcortin, CBG

*Hinweis: Beim Klick auf einen Partnerlink öffnet sich die Amazon-Detailseite. Dabei wird in der URL ein Codeschnipsel "blutwert-21" angehängt. Falls Sie nun etwas kaufen, erhält der Betreiber dieser Website eine "Vermittlungsprovision". Der Preis ist identisch. Sie unterstützen damit den weiteren Aufbau dieser Website.

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung.
Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.